Unternehmensgeschichte

1967 Kfz-Meister Lorenz Kohnen gründet die Firma in St. Tönis. Er eröffnet eine Esso-Tankstelle und freie Werkstatt an der Willicher Straße mit einem Gesellen und einem Lehrling.

1983 Konzentration auf das freie Werkstattgeschäft durch Aufgabe der Tankstelle und Erweiterung der Räumlichkeiten

1993 Christoph Kohnen, Kfz-Mechaniker und Kfz-Elektriker, besteht als Jahrgangsbester der Handwerkskammer Aachen die Meisterprüfung als Kfz-Elektriker und tritt in den väterlichen Betrieb ein. Außer ihm und seinem Vater arbeiten dort ein weiterer Geselle und ein Lehrling.

1995 auf der Mühlenstraße in Tönisvorst wird das neu gebaute Firmengebäude bezogen. Kurz darauf wird ein weiterer Kfz-Elektriker-Meister eingestellt.

1999 Lorenz Kohnen übergibt die Verantwortung für den Betrieb an seinen Sohn Christoph und zieht sich aus der Firma zurück.

2001 Christoph Kohnen entschließt sich aufgrund der stetigen Vergrößerung des Betriebes dazu, dem unabhängigen Franchise-Konzept für freie Werkstätten, dem AUTOMEISTER-Verbund, beizutreten.

2005 Christoph Kohnen wird zum Beirat für AUTOMEISTER-Deutschland gewählt, eine ehrenamtliche Tätigkeit, welche er bis 2016 wahrnahm.

2012 zu diesem Zeitpunkt arbeiten bei AUTOMEISTER Kohnen 3 Kfz-Meister, 3 Gesellen (je ein Kfz-Mechaniker, ein Kfz-Elektriker und ein Karosseriebauer), 2 Büromitarbeiterinnen und 2 Lehrlinge.

2017 feierte das Unternehmen sein 50-jähriges Bestehen und lud zu großen Festlichkeiten ein.

2018 wurde der Inhaber Christoph Kohnen von der Mittelstandsvereinigung Tönisvorst, kurz MIT, zum Unternehmer des Jahres 2018 gekürt.

2019 wurde ein weiterer Meilenstand in Form einer räumlichen Vergößerung definiert. Im Anbau wird zukünftig der Unternehmensbereich des Fahrzeughandels sein eigenes Arial haben.

 

 


                                                  AUTOMEISTER Kohnen